Nichte zu Besuch

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Nichte zu BesuchIch bin Frank, 48 Jahre alt, bin mit Marie verheirate, sie ist 45. Wir zwei verstehen uns gut und ich würde sagen unsere Ehe ist OK. Wir zwei haben noch regelmäßig Sex, wobei man als Mann ja immer noch gern mal mehr möchte, aber es ist OK. Ich arbeite als freier Mitarbeiter in einer Firma für IT-Fragen und bin daher viel zu Hause im Büro und nur selten im Betrieb oder bei Kunden. Diese ausser Haustermine habe ich eigentlich nur am Anfang und am Ende eines Projektes.Im gleichen Ort wohnt mein Bruder mit seiner Frau und seiner inzwischen 16jährigen Tochter. Wir besuchen uns regelmäßig und haben eine gute Beziehung untereinander.Es war an einem Dienstag Abend. Meine Frau war unterweg, mit ihren Mädels zum Kegeln. Ich saß am PC, war am Nachrichten lesen und Musik hören. Da läutete es an der Tür. Ich öffnete und vor mit stand eine Polzeibeamtin und Klara meine Nichte. Ich schaute etwas überrascht und dann hing Klara schon an meinem Hals und weinte. Ich bat die beiden ins Haus. Wir setzten uns in die Stube und die Polizeibeamtin erklärte das es einen Unfall gegeben hätte und die Eltern von Klara im Krankenhaus wären. Klara hätte unsere Adresse genannt wo sie hingebracht werden wollte.Ich fragte noch in welches Krankenhaus sie eingeliefert worden sind und dann verabschiedete sich die Polizistin auch schon.Klara saß neben mir und erzählte wie es zu dem Unfall gekommen war und das sie sich das gar nicht erklären könnte warum sie nicht verletzt ist.Ich holte Klara was zu trinken, essen wollte sie nicht. Dann fragte ich ob wir nicht erst mal Sachen für die holen sollten damit sie sich erst mal bei uns einrichten kann, sie kann ja schlecht allein zu Hause bleiben.Sie nickte und ich fuhr mit ihr auf die andere Seite der Stadt. Wir packten Sachen zum anziehen ein und nahmen auch ihre Schulunterlagen mit.Das Telefon stellten wir auf unser Festnetz um, damit bursa escort wir mitbekommen wenn jemand anruft.Ich hatte schon mehrfach versucht meine Frau anzurufen, sie hat ihr Handy wohl nicht gehört.So fuhr ich mit Klara wieder nach Hause. Sie konnte das Gästezimmer bewohnen und ich empfahl ihr erst mal ausgiebig zu duschen oder ein Wannenbad zu nehmen, das würde entspannen.Klara nickte und ich sagte: wenn was fehlt, einfach rufen oder kommen.Sie ging nach oben ins Bad und ich hörte wie sie das Wasser in die Wanne ließ. Nach 30 Minuten hörte ich sie rufen. Ich ging hoch, stellte mich an die Tür und fragte: was gibt’s? Ich habe das Handtuch und meine Wäsche im Zimmer liegen gelassen, kannst du mir die bitte bringen? fragte sie.Ich holte die Sachen und ging ins Bad, ich dachte Klara würde sich bedeckten doch sie stand schon in der Wanne und ich konnte ihre ganze Schönheit sehen. Sie hatte dunkles langes Haar, aber zwischen den Beinen nur wenige Haare, ihre Brüste waren eher klein aber mit wunderschönen Brustwarzen und sie hatte einen geilen Hintern. Wenn es nicht meine Nichte wäre könnte ich echt schwach werden. Ich legte ihr die Sachen ins Bad und verschwand. Nach einer weiteren halben Stunde tauchte Klara wieder bei mir im Wohnzimmer auf, hatte ein kurzes Nachthemd an und wie ich sehen konnte einen hellgrünen Slip.Ich schaute sie an und sagte: ich habe nicht damit gerechnet dich nackt zu sehen. Sie sagte: das ist bei uns normal, wir schließen das Bad nie ab seiddem Mama mal ohnmächtig geworden ist und keiner rein konnte weil abgeschlossen war.Ich nickte und fragte: hast du Hunger? Nee, sagte sie, irgendwie nicht. Es war inzwischen 22:30h und meine Frau kam gut gelaunt nach Hause, sah uns im Wohnzimmer sitzten und schaute uns groß an. Ich lächelte meine Frau an und sagte: darf ich vorstellen, meine neue Freundin, die wohnt jetzt hier.Sie gab mir escort bursa einen Rippenstoß und wir erzählten was vorgefallen war. Dann ging Klara nach oben und l egte sich schlafen. Ich rief noch im Krankenhaus an und die sagten wir sollen uns morgen nochmal melden.Für Klara schrieb ich eine Entschuldigung für die Schule und begründete das mit dem Unfall der Eltern.Meine Frau ging am nächsten Tag arbeiten und ich blieb wie gewohnt zu Hause. Um 10:00 Uhr ging ich hoch um Klara zu wecken. Sie lag im Bett, auf dem Rücken, das Nachhemd war hochgerutscht, ein Bein etwas nach oben angewinkelt und sie trug keinen Slip, ich konnte so auf ihr Heiligtum schauen und spürte wie mir der Schwanz in der Hose wuchs. Zu spät bemerkte ich das Klara die Augen auf gemacht hatte und mich sah wie ich mir ihre junge Möse ansah. Sie räkelte sich, zog blitz schnell das Nachthemd über den Kopf und lag nun ganz nackt vor mir. Sie lächelte mich an und ich weis nicht was mit mir passierte, ich zog meine Hose aus, schmiss das T-Shirt in die Ecke und begann ihr junge Teeniemöse zu lecken. Klara, stöhnte laut und ich rutschte hoch um mich an ihren jungen kleinen Titten satt zu saugen. Mein Schwanz rieb immer durch ihre junge Spalte und ich konnte nicht anders, ich drückte ihr meinen Stab in das enge junge Loch. Klara stöhnte laut: bitte fick mich richtig durch, bitte ramm ihn rein.Ich war wie von Sinnen. So eine junge Frau unter mir und mein Stab in ihrem Loch versenkt. Unsere Körper klatschen aufeinander und ich habe schon ewig nicht mehr so eine Lust erfahren. Klaras Möse begann zu zucken und zu krampfen und ich pumpte ihr meinen Saft in den jungen Bauch. Wir küssten und sanft und auch leidenschaftlich und dann lag ich neben ihr, schaute sie an und sagte: tut mir leid, ich hätte das nicht tun dürfen.Sie lächelte wie es nur 16jährige junge Mädchen können und flüsterte: ich wollte bursa escort bayan das, ich wollte das schon lange, danke.Ich steichelte noch eine ganze weile ihre sanfte Haut und dann ging ich duschen. Als Klara in die Küche kam sagte ich ihr: meine Frau darf das nicht erfahren, hörst du? Sie gab mir einen Kuss auf die Wange und sagte: erfährt sie nicht, aber lass es uns noch öfter tun, ja?Ich nickte und ging dann an meine Arbeit.Um 18:00 Uhr klingelte das Telefon, meine Frau war dran: kann spät werden, warte nicht auf mich. Ich sagte: ja, ist OK, weck mich kurz wenn du wieder zu Hause bist.Nachmittags war ich mir Klara im Krankenhaus, es hatte meinen Bruder und seine Frau doch wohl mehr erwischt wie man erst angenommen hatte, man rechnete mit ca. 6 Wochen Krankenhaus und danach noch eine Reha.Abends war ich mit Klara allein und sie begann nach dem Abendbrot mich anzumachen. Ich wollte es auch und so landeten wir wieder im Gästezimmer im Bett.Diesmal ließ ich mir Zeit.Ich küsste sanft ihren Hals, steichelte mit den Fingerspitzen über ihre Brüste und berührte dabei immer ganz vorsichtig ihre jungen Brustwarzen. Klara stöhnte schon wieder vor Wolllust und ich küsste sanft ihren flachen Mädchenbauch. Sie stöhnte: komm, jetzt fick mich schon, ich kann nicht mehr.Meine rechte Hand begann ihre Klit zu steicheln und Klara schrie ihren Orgasmus heraus. Ich begann sie zu fingern und drehte sie dann auf den Bauch. Sie verstand, ging auf die Knie und ich schob ihr von hinten meinen Prügel in die triefnasse Möse. Klara hatte so einen geilen Arsch, ich wurde immer verrückter nach diesem jungen Körper. Unsere Leiber klatschen aneinander und dann zog ich meinen Schwanz raus, legte mich auf den Rücken und ließ Klara machen. Sie saß auf mir und fickte wie im Traum. Ich sah ihre jungen Brüste vor meinen Augen und dann spürte ich wie sich ihr Lustkanal um meinen Schwanz zusammen zog. Ich stieß noch ein paarmal zu und spritzte ihr alles in den Bauch.Dann lag sie auf mir und atmete schwer.Wir zwei genossen diese Zeit und als mein Bruder mit seiner Frau wieder nach Hause kam, da endete auch unsere schöne Zeit.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın